Plakatgestaltung

"WIR SIND NIE URBAN GEWESEN"
Vom Metrozentrismus zur Pluralität des Städtischen

Die Gestaltung des Plakates zur Konferenz “Wir sind nie urban gewesen. Vom Metrozentrismus zur Pluralität des Städtischen” nimmt mit den unterschiedlich großen, sich überlagernden roten Kreisen Bezug zum Inhalt der Veranstaltung, den Klein- und Mittelstädten, und deren kartografischer Darstellung. Starke Farb-, Form- und Richtungskontraste spiegeln die starken Gegensätze von Städten und Stadttypen wider. Durch die Kombination von geometrischen Formen und Typografie erinnert die Grafik stark an Plakate der 1920er und 30er.

Kunde Kunstuniversität Linz + Universität Wien

Jahr 2015